Veröffentlicht am: 10. August 2021
Letzte Bearbeitung 9 Monaten her

Gewohnheiten & Routinen

Wir sind die Summe unserer Handlungen und wir handeln nach unseren Gewohnheiten!

„Nicht die Pläne gestalten unsere Zukunft. Unsere Gewohnheiten gestaltet sie..“

„Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.“

Lasst uns erst einmal klären weshalb Gewohnheiten so eine große Rolle spielen.

Jeder Mensch hat eine HALTUNG zum Leben >

diese bildet seine GEDANKEN >

diese bilden GEFÜHLE >

daraus entstehen HANDLUNGEN >

daraus werden GEWOHNHEITEN >

die zu eurer PERSÖNLICHKEIT werden<> Eure Persönlichkeit ist eure Haltung zum leben und der Kreis ist somit geschlossen.

Der kleine aber feine Unterschied

Jetzt lass uns den Unterschied zwischen einer Routine und einer Gewohnheit definieren.

Eine Gewohnheit ist eine wiederkehrende, oft unbewusste Handlung, die durch häufige Wiederholung erlangt und somit auch gefestigt wird. Je länger man eine Gewohnheit hat umso tiefer ihre Wurzeln und schwerer die Entfernung.

Eine Routine ist vereinfacht gesagt eine Reihe von Gewohnheiten. Meistens ist eine Routine ebenso unbewusst, da sie nicht aus bewussten Gewohnheiten besteht.

…aber bitte achtung…

Nicht alle Gewohnheiten tun den Menschen gut und sie zu ändern erfordert viel Energie… Jeder der schon mal probiert hat eine Gewohnheit zu wandeln weiß das! Das erstellen einer Routine erfordert zu Beginn Aufmerksamkeit aber wenn sie es gewöhnt sind, wird es eine automatische Handlung. Das ist der beste Weg um Gewohnheiten zu ändern oder neue zu schaffen.

Im Prinzip sind beide sich wiederholende Tätigkeiten die auf eine bestimmte Art und Weise ausgeführt werden. Die Routine ist der größere Maßstab und umfasst dabei mehrere Gewohnheiten, welche die eigentliche Essenz der Routine sind.

Die Wandlung

Zuerst nennt man es Übung, das ist mit Arbeit und Überwindung verbunden. Wenn man eine Übung oft wiederholt wird es eine Routine, es ist Arbeit aber kostet keine Überwindung mehr. Der letzte Schritt ist die Wandlung einer Routine in eine Gewohnheit, welche automatisch und ohne bewusste Gedanken ausgeübt wird. Sie kostet so gut wie keine Kapazitäten mehr.

„Nicht die Pläne gestalten unsere Zukunft. Unsere Gewohnheiten gestaltet sie..“

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar