Kategorien: ,
Veröffentlicht am: 19. Juli 2021
Letzte Bearbeitung 9 Monaten her

Kronen Chakra

Video abspielen

Es ist das siebte und oberste der 7 Hauptchakren. Sahasrara ist der Sanskrit Begriff Und bedeutet tausendfältig, tausendfach. Dies steht für die Unendlichkeit und das unendliche wissen über Körper geist und Universum. 

-Lokalisierung:

Das Kronenchakra befindet sich am höchsten Punkt des Kopfes. Es liegt exakt mittig und wird  deshalb auch oft als Scheitelchakra bezeichnet. Die Zugehörigen Kopfbereiche sind die Schädeldecke, die Fontanelle und die Großhirnrinde. Es ist das Chakra welches die aufsteigende Kundalini abschließend erreicht. 

-Körperliche Physische Aufgabe: 

Das Kronenchakra ist nach Obenhin geöffnet, dadurch kann es unser Menschliches sein mit dem Göttlichen/ Kosmischen oder großen ganzen verbinden. Es hilft uns dabei ein vollständiges transzendieren zwischen Körper Geist und Universum zu erleben und wird mit Erleuchtung gleichgesetzt. Erst wenn alle anderen sechs Chakren geöffnet sind können wir unser Kronenchakra entwickeln und weiterentwickeln und somit ein Verständnis für den Kosmos zu erlangen. Im Gegensatz zu den anderen Chakren entzieht sich Das Sahasrara der bewussten Steuerung. Eine Besondere Funktion des Kronenchakra ist es, dass sich die Energie durch die aufsteigenden Energien der anderen Chakren alle im Sahasrara vereinen. Körperlich gesehen nehmen die Zirbeldrüse und das Gehirn die Lebensenergie für das Scheitelchakra ein. Es reguliert unseren Hormonhaushalt und ist für das Gleichgewicht in unserem Körper und dessen Systeme zuständig.

-Eigenschaften:

Seine Resonanzfarbe ist ein durchsichtiges weißes Licht und dem Geist-Licht-Körper zugeordnet. Sein Element ist der Kosmos, Die Unendlichen Weiten. Menschen die schon ein aktiviertes oder geöffnetes Kronenchakra haben leben oft in einer Art Einheitsbewusstsein. Ihre Erfahrungen scheinen grenzenlos und unbeschränkt. Sie versuchen die Welt jenseits ihres Verstandes zu begreifen. Sie lassen sich der Weisheit und Reinheit hin und vom Strom des Universums treiben und lenken. Wir können Das Sahasrara aktivieren indem wir uns durch Meditationen, Yoga und Gebete darauf vorbereiten unsere Spiritualität anzuerkennen. Die Höchste Form der Achtsamkeit für das außen und innen ist die Meditation. Das Lotus Symbol des Kronenchakra wird mit Tausend Blüten dargestellt und soll uns die Unendlichkeit bewusst machen. Die Eigenschaft eines geöffneten Kronenchakras sind Einheitsbewusstsein, Transzendenz, Weisheit, Befreiung und Meditation. Das Tor zur Unendlichkeit, so wird es uns aus der hinduistischen Philosophie gelegt. Der ewige Urgrund. Sahasrara erschließt sich über die Reinigung aller Chakren und über die damit verbundene Entwicklung. Um zu den Pforten des höheren Bewusstseins zu gelangen. 

-Mögliche Symptome und Blockaden: 

Es gibt viele mögliche Blockaden eines Kronenchakras. Die häufigsten Symptome sind Zorn Groll und Wut. Wenn diese Eigenschaften auf das Höhere Selbst projiziert werden kann die Verbindung zum Universum komplett oder teilweise verweigert oder unterbunden werden. Dadurch setzt sich bei den meisten Menschen die kein aktiviertes Sahasrara haben Orientierungslosigkeit breit. Es kann soweit kommen das sich diese Menschen Entwurzelt fühlen, und in der Bedeutungslosigkeit verlieren. Auf Körperlicher ebene gehen können darunter unsere Nervenbahnen leiden, Lähmungserscheinungen aufregen oder Immunschwäche und Multiple Sklerose auftreten. Aus dem einfachen Grund das der Mensch sich seiner Schöpferkraft verwehrt weil die Verbindung zum Höheren gedämmt ist.

Weitere Beiträge